DeutschEnglish
Mirabellplatz 1
5020   Salzburg
office@blaeserphilharmonie-mozarteum.at

KONZERT

BLÄSERPHILHARMONIE MOZARTEUM SALZBURG

1. Teil: Masterrecital - Blasorchesterleitung, Markus Amadeus Walter
2. Teil: Uraufführungen neuer Werke für Jugendblasorchester, Dirigent: Martin Fuchsberger

Samstag 11. Oktober 2014, 18.00
Großer Saal der Stiftung Mozarteum, Schwarzstraße 28, 5020 Salzburg

PROGRAMM

Masterrectical:

Darius Milhaud
Giacomo Puccini / Arr. Markus A. Walter
Hector Berlioz / Arr. Markus A. Walter

 

Suite Francaise for Band
Arie aus "La Bohème" - "Si, mi chiama-no Mimi"
Le Carnaval Romain

Uraufführungen:

Goran Bojčevski
Theodor Burkali
Markus Daxer
Matej Dzido
Martin Fabian
Martin Fuchsberger
Jakob Gruchmann
Fritz Köll
Marco Lemke
Christian Ofenbauer
Klemens Vereno

 

Raum 4023
Musikugel – Eine Ode an die Mozartkugel
Ruine Falkenstein 
Un voyage a Paris, Suite in B-Dur
Koh-i-Nùr - Berg des Lichts
C-F-G
Kaskade
Intrade
Groats Church District's River Tales
Seitensicht/Nacht 2013
Tanz aus der Reihe

Die Universität Mozarteum Salzburg, Abteilung Bläser und Schlagwerk sowie die Abteilung Musiktheorie und Komposition haben gemeinsam mit dem Blasmusikverband Salzburg eine Initiative „Neue Kompositionen für Jugendblasorchester“ in allen Leistungsstufen nach der Einteilung des ÖBV (AJ – EJ) gestartet.

Ziel dieser Initiative ist es, speziell für die Unterstufenliteratur im Jugendorchesterbereich neue Impulse zu setzen. Denn dort besteht zurzeit die größte Nachfrage nach neuer Literatur. Gesucht waren Werke, mit denen es ein Vergnügen darstellt, die Bläserjugend herauszufordern und mit Neuartigem zu konfrontieren. Entscheidend dabei ist die Einfachheit, was den Anspruch an die Komponisten nicht schmälert. Im Gegenteil: Mit einfachen Mitteln Originelles zu schaffen mag unter Umständen eine sehr reizvolle Sache sein.

Einfach heißt nicht immer leicht. Die Komposition sollte immer eine Herausforderung für die Musiker sein: Sich mit den anderen Musikern im Ensemble/im Orchester zu vernetzen, sich gegenseitig zuzuhören und sich aufeinander abzustimmen gilt es spielerisch zu schulen und zu trainieren.

Eine ganze Reihe von Komponisten aus der Universität Mozarteum und dem Umfeld des Blasmusikverbandes Salzburg haben neue Werke für Jugendblasorchester geschaffen, wie Goran Bojcevski, Theodor Burkali, Matej Dzido, Martin Fabian, Martin Fuchsberger, Jakob Gruchmann, Fritz Köll, Marco Lemke und Christian Ofenbauer. Die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg, Dirigent Martin Fuchsberger, stellt sich in ihrem Konzert am 11. Oktober im Großen Saal der Stiftung Mozarteum Salzburg für die Uraufführung aller Kompositionen, die bei dieser Gelegenheit auch auf CD aufgenommen werden, zur Verfügung. Das Publikum erhält dabei die Gelegenheit eine Bewertung der aufgeführten Kompositionen abzugeben.

Im zweiten Teil des Abends präsentiert im  Absolventenkonzert des Masterstudiums Blasorchesterleitung der diesjährige Kandidat Markus Walter ein Programm, das sich aus repräsentativen Originalwerken und bläsersymphonischen Bearbeitungen hochstehender Musikliteratur zusammensetzt.