DeutschEnglish
Mirabellplatz 1
5020   Salzburg
office@blaeserphilharmonie-mozarteum.at

Neujahrskonzert 2017

6. Jänner 2017, 11.00 Uhr, Großes Festspielhaus Salzburg

Viva l‘Italia

BLÄSERPHILHARMONIE MOZARTEUM SALZBURG

Wenzel Fuchs, Klarinette
Nutthaporn Thammathi, Tenor
Dirigent, Hansjörg Angerer

„Wo die Citronen blüh’n, im dunklen Laub die Goldorangen glüh’n …“ – spätestens seit Goethe ist Italien das südliche Land der nördlichen Sehnsucht und so stellt die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg ihr Konzertprogramm diesmal unter das Motto „Viva l’Italia“.
Auch Johann Strauss Sohn bereiste Italien, musikalisch und persönlich, davon zeugen musikalische Kostbarkeiten wie „Eine Nacht in Venedig“ oder „Rosen aus dem Süden“, voll vom melodischen Zauber des Landes der Oper und des Belcanto. Neben den großen Konzertwalzern und flotten Polkas der Meister der Wiener Unterhaltungsmusik dürfen bei dieser Reise in den Süden natürlich schwungvolle Musik italienischer Maestri von Rossini bis Rota – als Solist etwa mitreißend interpretiert von Wenzel Fuchs, dem Soloklarinettisten der Berliner Philharmoniker – genauso wie populäre Tenorarien nicht fehlen – hier wandelt der bereits mehrfach Bläserphilharmonie-bewährte junge Tenor Nutthaporn Thammathi mit Verdis „La donna é mobile“ oder Puccinis „Nessun dorma“ auf den Spuren großer Vorbilder. Denn die Meister der Oper und der Filmmusik haben unvergessliche Melodien geschrieben, mit denen die Bläserphilharmonie ihr Publikum in das Land der Sehnsucht entführen wird – La Danza é Melodia in bella Italia!

PROGRAMM

Giuseppe Verdi

 

Triumphmarsch aus der Oper „Aida“

Gioacchino Rossini

 

La gazza Ladra , Ouvertüre

Josef Strauss

 

Auf Ferienreisen op. 133, Polka schnell

Gioacchino Rossini

 

Introduzione, tema e variazioni per clarinetto e orchestra

Josef Strauss

 

Bellona, Polka Mazur, op. 94

Johann Strauss

 

Die Tauben von San Marco op. 414, Polka francaise
Rosen aus dem Süden, op. 388, Walzer
Eine Nacht in Venedig, Ouvertüre
Neue Melodien Quadrille nach Motiven aus
Italienischen Opern op. 254

Giacomo Puccini

 

„La Tregenda“ aus der Oper „Le Villi“

Giuseppe Verdi

 

„La donna é mobile“ aus der Oper „Rigoletto“

Pietro Mascagni

 

Intermezzo sinfonico aus „Cavalleria rusticana”

Giacomo Puccini

 

Nessun dorma aus der Oper „Turandot“

Gioacchino Rossini

 

La danza

Johann Strauss

 

Un ballo in maschera op. 272, Quadrille

Nino Rota

 

aus „Il Gattopardo“ (Der Leopard)

Giuseppe Verdi

 

Prestissimo – Ballettmusik Akt III aus der Oper „Don Carlo“