DeutschEnglish
Mirabellplatz 1
5020 Salzburg
office@blaeserphilharmonie-mozarteum.at

6. Jänner 2020, 11.00 Uhr, Großes Festspielhaus Salzburg

„Scherzi musicali”

Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg
Solist: Benjamin Schmid, Violine
Dirigent: Hansjörg Angerer

Einen Doppel-Strauss herrlichster und vergnüglichster Musik wird die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg unter der Leitung ihres Chefdirigenten Hansjörg Angerer im Neujahrskonzert 2020 überreichen. Zum österreichischen Walzerkönig Johann Strauss gesellt sich diesmal sein bayrischer Namensvetter Richard Strauss mit den populären Walzermelodien aus dessen Oper „Der Rosenkavalier“ wie auch dessen einzigartiger Tondichtung „Till Eulenspiegel“. Diesem „Schelmenstück“ mit seinen mitreißenden Melodien und Rhythmen wird als passender Kompagnon ein gewitztes Musikstück zur Seite gestellt: das Konzert für Violoncello und Blasorchester von Friedrich Gulda ist in einer Fassung für Violine mit dem Salzburger Stargeiger Benjamin Schmid als Solisten zu erleben. So führt die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg in gewohnter Manier abwechslungsreich und schwungvoll mit „Strauss& Strauss & Gulda“ typisch österreichisch ins Neue Jahr – mit Witz, Charme und Melodien, die unvergänglich sind.

Johann Strauss Sohn

 

„Wo uns’re Fahne weht“, Marsch op. 473

Ouvertüre zur Operette „Die Fledermaus“

Friedrich Gulda

 

Konzert für Violoncello und Blasorchester
in der Fassung für Violine

Richard Strauss

 

Till Eulenspiegels lustige Streiche“ op. 28

Johann Strauss Sohn

 

„Aus den Bergen“, Walzer op. 292

Richard Strauss

 

Walzerfolge aus „Der Rosenkavalier“ op. 59