Klang der Donaumonarchie

Filmmusik
In gekonnter Weise widmet sich die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg unter Chefdirigent Hansjörg Angerer dem Genre „Filmmusik“, denn schließlich ist der künstlerischen Zusammenarbeit bekannter Regisseure und erfolgreicher Komponisten so mancher „Filmschlager“ entsprungen, der bis heute – auch losgelöst vom Film – das Publikum begeistert. So entstand etwa aus der Partnerschaft Franco Zeffirellis und Nino Rotas die Musik zu den Oskar- prämierten Filmen „La Strada“ – Rota arbeitete diese später zu einer gleichnamigen Ballettmusik um – und „8 ½“. Steven Spielberg und George Lucas realisierten mit John Williams Kassenschlager wie „Indiana Jones – Raiders of the Lost Ark” und „Star Wars“. Und Walt Disney Pictures verpflichtete für seine „Tarzan“-Produktion den bekannten Musiker und Sänger Phil Collins, dessen Filmmusik u. a. für den Titelsong mehrfach preisgekrönt wurde.

NINO ROTA (1911–1979)
„La Strada“, Ballett-Suite
(1) Nozze in campagna. „È arrivato Zampanò“
(2) I tre suonatori e il „Matto“ sul filo
(3) Il circo – I giocolieri – Il violino del „Matto“
(4) La rabbia di Zampanò
(5) Zampanò uccide il „Matto“. Gelsomina impazzisce di dolore
(6) L’ultimo spettacolo sulla neve. „Addio Gelsomina“
(7) Solitudine e pianto di Zampanò
(8) „La passerella di addio“, Titelmusik zum Film „8 ½“
JOHN WILLIAMS (*1932)
(9) Titelmusik zum Film „Star Wars“
(10) Raiders March, Titelmusik zum Film „Indiana Jones – Raiders of the Lost Ark“
PHIL COLLINS (*1951)
(11) „Two Worlds“, Song zum Film „Tarzan“
ERIC COATES (1886–1957)
(12) The Dam Busters March, Titelmusik zum Film „The Dam Busters“

Dirigent: Hansjörg Angerer