Kristalle der Musik aus Böhmen und Wien

Kristalle der Musik aus Böhmen und Wien
Die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg unter Chefdirigent
Hansjörg Angerer widmet sich auf dieser CD ausgesuchten musikalischen
Schätzen zweier kultureller Zentren der Donaumonarchie.
Obgleich all die beschwingten Ouvertüren, Märsche, Polkas und
Walzerfolgen vor allem mit den Namen der Strauss-Familie in Verbindung
gebracht werden, wäre die beliebte Unterhaltungsmusik
der Habsburgermonarchie ohne die eigenständigen Beiträge vieler,
unterschiedlichsten Volksgruppen entstammender Komponisten
unvollständig. Eine besondere Rolle spielte hier die böhmische Musik,
bei der das Erwachen eines tschechischen Nationalgefühls etwa
in den wunderbaren Kompositionen Smetanas und Dvorˇáks seinen
Ausdruck fand.

CD 1
JAROSLAV LABSKÝ (1875–1949)
(1) „Olympiade“, Marsch
JULIUS FUČÍK (1872–1916)
(2) „Miramare“, Konzertouvertüre op. 247
JAN KAŠPAR (1821–1922)
(3) „Elbewellen“, Walzer
JOSEF STRAUSS (1827–1870)
(4) „Frauenherz“, Polka mazur op. 166
OSKAR NEDBAL (1874–1930)
(5) „Krakowiak“, Polka
JOSEF HELLMESBERGER JUN. (1855–1907)
(6) „Kleiner Anzeiger“, Galopp op. 4
JOHANN STRAUSS SOHN (1825–1899)
(7) „Bei uns z‘Haus“, Walzer op. 361

CD 2
JULIUS FUČÍK
(1) „Einzug der Gladiatoren“, Marsch op. 68
FRANZ VON SUPPÉ (1819–1895)
(2) Ouvertüre zu „Banditenstreiche“
BEDŘICH SMETANA (1824–1884)
Aus der Oper „Die verkaufte Braut“
(3) Polka
(4) Furiant
(5) Tanz der Komödianten
JOHANN STRAUSS SOHN
(6) „Ein Herz, ein Sinn“, Polka mazur op. 323
ANTONÍN DVOŘÁK (1841–1904)
(7) Slawischer Tanz Nr. 8 g-moll op. 46
JOHANN STRAUSS SOHN
(8) „Stürmisch in Lieb’ und Tanz“, Polka schnell op. 393
(9) „Wein, Weib und Gesang“, Walzer op. 333
EDUARD STRAUSS (1835–1916)
(10) „Mit Vergnügen“, Polka schnell op. 228
JOHANN STRAUSS VATER (1804–1849)
(11) Radetzky-Marsch op. 228

Dirigent: Hansjörg Angerer